Das Jugendhaus in Stade

 

Herzlich willkommen

auf der Seite des

Jugendhauses am Vorwerk

in Stade!

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unser Haus, seine Geschichte und unsere Leistungen informieren.

Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne. Sie können uns einfach über das Kontaktformular eine Anfrage schicken.

 

 

 ______________________________________________________

 

 

Auch im Jugendhaus am Vorwerk gehört zur Adventszeit neben weihnachtlicher Dekoration ein richtiger Adventskalender, in diesem Fall ein selbstgebastelter. 

 

Wir wünschen allen Menschen in und um unseren Landkreis Stade eine gesunde, besinnliche und schöne Vorweihnachtszeit und frohe Festtage!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ______________________________________________________

 

Der Herbst ist da, die Tage werden dunkler und kälter. Daher beschlossen wir, die Zeit mit einem herbstlich-gemütlichen Lichterfest willkommen zu heißen. 

Zwischen Kürbissuppe, Stockbrot und spielenden Kindern gab es Gelegenheit zu interessanten Begegnungen und persönlichem Austausch. 

 

Wir bedanken uns bei den Helfenden und Teilnehmenden für einen wunderschönen, gelungenen Abend und die tolle Atmosphäre. 

 

 

 ______________________________________________________

 

 

 Bitte beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote:

 

Stellenangebote | Landkreis Stade (landkreis-stade.de)

 

Auch unabhängig von laufenden Stellenbesetzungsverfahren können Sie sich bei uns initiativ als Sozialpädagoge (m/w/d) oder Sozialarbeiter (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung bewerben. Die Einsatzmöglichkeiten im Amt für Jugend und Familie einschließlich Jugendhaus am Vorwerk (Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe) sind vielfältig.

 

Quelle: Stellenangebote | Landkreis Stade (landkreis-stade.de)

 

 ______________________________________________________

 

 

 

Kampagne Orange Days: 120.000 Aktionstüten mit Notrufnummern für Frauen im Landkreis Stade

 

Jede dritte Frau in Deutschland ist von körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen. Jede vierte Frau erlebt Gewalt in ihrer Beziehung. Jeden 3. Tag wird eine Frau durch ihren Partner getötet. Diese Zahlen sind alarmierend.

Deshalb startet im Landkreis Stade zum wiederholten Mal seit 2013 eine Kampagne gegen Gewalt an Frauen.

„Gewalt?!... kommt [auch im Jugendhaus] nicht in die Tüte!“

 

Kampagne Orange Days: 120.000 Aktionstüten mit Notrufnummern für Frauen im Landkreis Stade | Landkreis Stade (landkreis-stade.de)

 

 

 

 

 

 

 

 ______________________________________________________

 

 

Informationen zur Lage ukrainischer Staatsangehöriger im Landkreis Stade finden Sie über die Hauptseite unter: Aufnahme von Vertriebenen im Landkreis Stade aufgrund des Krieges in der Ukraine | Landkreis Stade (landkreis-stade.de)

 

Aufnahme und Schutz unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Besonders dramatisch ist die Situation von Kindern und Jugendlichen, die ohne Begleitung ihrer Eltern oder anderer Sorgeberechtigten aus dem Kriegsgebiet  geflüchtet sind. Um diese unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge kümmern sich Mitarbeiter/-innen des Amtes für Jugend und Familie beim Landkreis Stade. Sie sind erreichbar per E-Mail unter der Adresse:

jugendamt@landkreis-stade.de 

und unter der Rufnummer 04141/ 12-5111.

Das Jugendamt hat die Befugnis, unbegleitete ausländische Kinder oder Jugendliche in geeigneten Einrichtungen oder bei geeigneten Personen vorläufig unterzubringen. Interessierte Familien können sich beim Jugendamt melden, wenn sie die Bereitschaft und Möglichkeiten zur Aufnahme eines Kindes haben. Voraussetzung ist die Feststellung der Eignung.

Die Verteilung von unbegleiteten, minderjährigen Ausländern erfolgt immer über die Landesverteilstelle beim Niedersächsischen Landesjugendamt. Das Landesjugendamt ist in Kontakt zu allen Jugendämtern in Niedersachsen und belegt nach einer definierten Kontingentierung. Die örtlich zuständigen Jugendämter kümmern sich dann um die Erstversorgung, Unterbringung und Betreuung vor Ort. Dies sichert den Schutz der Kinder und Jugendlichen, zum Beispiel vor sexueller Ausbeutung und Gewalt.

 

Quelle: Aufnahme von Vertriebenen im Landkreis Stade aufgrund des Krieges in der Ukraine | Landkreis Stade (landkreis-stade.de)

 

 

 ______________________________________________________